Die Klasse 3C hilft beim Mittelstufen-Sporttag

Am Dienstag, 4. Juni 2019, halfen die 13 Schülerinnen und Schüler der Klasse 3C beim Mittelstufen-Sporttag. Ob beim Kinball, Fussball, Unihockey oder anderen Sportarten galt es die Zeit zu stoppen, Schiedsrichter zu sein oder die Punkte zu protokollieren.

 

Die Klasse 3C erledigte ihre Aufgabe zuverlässig und bei guter Laune, wie die Fotos zeigen.

 

Poetry Slam 3. Sek

Vor den Frühlingsferien schrieben alle Schülerinnen und Schüler einen Text, den sie in der Aula vor beiden Klassen aufführten. Die Texte waren sehr vielfältig, interessant, kritisch und witzig. Die Themenpalette war sehr breit: es ging um Klimawandel, das neue Urhebergesetz, Ferien, Geschwisterliebe oder eine anstrengende Flugreise. Nachdem alle ihren Text vorgetragen hatten, wurde abgestimmt und mit Hilfe eines Dezibelmessgerät festgelegt, wer die Preise mit nach Hause nehmen drufte.

Toni Haltiner gewann mit seinem äussert amüsanten Text und dank einer tollen Darbietung den ersten Preis: einen Eintritt in den Säntispark und eine (präparierte) Flasche Whiskey!

Schnupperwoche 2. OS

Die Schülerinnen und Schüler der zweiten Oberstufe waren in der Woche vom 18.-22. März am schnuppern. Dabei konnten sie viele interessante Erfahrungen in den verschiedensten Berufen sammeln.

Skilager 3. OS

Auf sowie neben der Piste verbrachten die Schülerinnen und Schüler der 3. Oberstufe eine perfekte Wintersportwoche. Im Engadin hatten wir wunderschönes Wetter, perfekte Pistenverhältnisse, leckeres Essen, spannende Spielabende und immer eine gute Stimmung.

 
 

Besuch des makerspace

Im regionalen didaktischen Zentrum in Gossau können Schülerinnen und Schüler Informatik be-greifbar erleben. Sei es, in dem sie in virtuelle Welten eintauchen, Roboter programmieren, Bausteine richtig kombinieren oder einfache analoge Probleme lösen. Wer wollte, konnte am Computer mit CAD einen eigenen Schlüsselanhänger gestalten, der im Anschluss vom 3D-Drucker gedruckt wurde.

 
 

Wie rettet man einen Alpinisten aus einer Gletscherspalte?

Mit einem Flaschenzug! Der Flaschenzug ist ein Hilfmittel, um die benötigte Kraft zu verkleinern (oder in unserem Fall zu halbieren). Eine 60 kg schwere Person hat eine Gewichtskraft von 600 Newton. Die benötigte Zugkraft beträgt demnach nur 300 Newton. Doch was man an Kraft spart, muss man an Weg zurücklegen. Man braucht also viele Meter Seil, um die Schülerinnen und Schüler aus dem UG 3 bis ins EG hochzuziehen.

 

Doppelstunde Langlauf

Nachdem alle (endlich) passende Schuhe, Langlaufskis und Stöcke ausgewählt hatten, machten sich die Mädchen der Klassen 3ABC auf den Weg zur Langlaufpiste. Bei strahlendem Sonnenschein verbrachten die Schülerinnen die Doppelstunde Sport auf der Loipe in Kirchberg. Wie man auf den Fotos erkennen kann, bewegen sich die Mädchen wie profesionelle Langlauffaherinnen...! ;-)

Weihnachtsball 2018

Der diesjährige Weihnachtsball, der von der Klasse 3C und ihrer Klassenlehrerin Frau Hodel organisiert wurde, war ein voller Erfolg! 

Für alle Schülerinnen und Schüler wurde der rote Teppich ausgerollt.

Auf und neben der Tanzfläche herrschte eine ausgezeichnete Stimmung!

Ballkönigin Luana und Ballkönig Ramon

Fussball-Chlausturnier 2018:

von der Klasse 3A von Frau Maahsen perfekt organisiert

Wir gratulieren dem Siegerteam!

MobiLLab auf Besuch in der dritten Oberstufe

Das mobile Labor der PHSG machte auch dieses Jahr Halt an der Oberstufe Kirchberg. Die Schülerinnen und Schüler der 3. Oberstufe haben im Voraus vier der zwölf Posten ausgewählt, die sie an diesem Halbtag bearbeiteten. Es konnte die UV-Durchlässigkeit von Gegenständen und Sonnencremes gemessen werden, es entstanden tolle Aufnahmen mit der Highspeedkamera, mit einer Wärmebildkamera wurde die Isolation des Schulhauses untersucht, man konnte giftige Metalle in Schmuck nachweisen und und und...

Das MobiLLab der PHSG gibt den Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, mit Hightech-Geräten zu arbeiten und ein bisschen “Laborluft” zu schnuppern.

Am 5. Dezember durften alle Klassen den Samichlaus im Freien besuchen.

Energieschule

Die Oberstufe Kirchberg möchte das Label «Energieschule» erhalten und hat dazu einige Aktivitäten geplant. Zur Zeit steht in den Klassen ein Hausrundgang mit dem Hauswart Richi Rüdlinger an. Er erklärt den Schülerinnen und Schülern wie wir in unserem Schulhaus heizen, das Wasser aufwärmen und vieles Weiteres zum Thema Energie und Ressourcen im Schulhaus. Erstaunt und auch erschrocken waren diese Schülerinnen, als sie hörten, wie viel Wasser wir in unserer Schule benötigen. Diesen Rundgang werden alle Schülerinnen und Schüler der Oberstufe Kirchberg machen.

Sektion eines Auges

Als Abschluss einer Unterrichtsreihe zum Thema Auge wurde in einer NuT-Doppellektion das Auge eines Schweines seziert. Nachdem nach mühsamer Arbeit die Muskeln und das Fett entfernt wurden, folgte der noch schwierigere Teil: das Auge halbieren. Dies erforderte von den Schülerinnen und Schüler der Klasse 3C viel Geduld und Ausdauer. Sobald aber das Auge halbiert wurde, konnte man die Hornhaut von innen, die Netzhaut, den Glaskörper mit der Linse und den blinden Fleck betrachten.

 

Schul-OL 2018

Leoni, Anja, Etienne und Alois heissen die OL-Meister 2018

Hochspannung herrschte am 27. September im Langenauwald beim Schul-OL. Die Mädchen mussten 14 Posten, die Knaben 15 Posten anlaufen. Für eine Spitzenzeit brauchte es auch etwas Glück, um die Posten auf Anhieb zu finden. Auch wenn die Analyse des eigenen Laufes unterschiedlich ausfiel, herrschte im Zielraum eine gute Stimmung und alle waren stolz auf ihre Leistung. Der Wettkampf zeigte, dass sich Können und Leistungsbereitschaft beim OL an der Oberstufe Kirchberg auf hohem Niveau bewegen. Die guten Resultate belegen dies. Es braucht Können und „Vollgas“ um, wie die Siegerinnen, 14 Posten in 23 Minuten anzulaufen.

Schweinefüsse

Die Schüler der Klassen 3ABC, die das Fach MNU besuchen, durften Schweinefüsse sezieren. Sobald an den richtigen Stellen die Haut entfernt und an den richtigen Sehnen gezogen wurde, bewegten sich die Muskeln der Schweinezehen.